02 Jan

Gritz

Okay, das ist echt verrückt – Volleyballregeln, Volleyballfeld, aber eine Scheibe mittendrin!

Offenkundig darf man mit der Scheibe nicht den Boden berühren (als Variante von Volleyball, wo man den Ball ja nicht fängt, sondern baggert oder pritscht oder dergleichen). Das finde ich einen Hauch putzig, wie die da so hüppen, aber hey! Ich werde mich nicht beschweren, wenn Leute Bälle durch Scheiben ersetzen. 😀

Übrigens, ganz underground ist die Frisbeevariante Flounder – wird ebenfalls auf einem Volleyballfeld gespielt, allerdings 1 gegen 1 und mit ganz anderen Regeln: Spielt man über das Netz, will man die Scheibe im Feld des Gegners platzieren (dafür gibt’s einen Punkt), spielt man unterm Netz her, will man über die hintere Feldbegrenzung hinaus spielen (dafür gibt’s zwei Punkte). Über Flounder habe ich nur ein einziges Mal auf Reddit gelesen, das ist tief in einer Nische, aber ich glaube es macht sicher Bock.

Super, oder? Zu zweit kann man Flounder spielen, zu viert DDC, und zu sechst Gritz. Ab 6 bis 10 SpielerInnen kann man Guts spielen, und ab 8 Leuten Ultimate.

Wenn nur der Winter schon um wäre…

Jan 02.01.2015