23 Nov

Jahresrückblick 2018

Jetzt wo ich offiziell DDC-Beauftragter bin, fühle ich eine gewisse Chronistenpflicht. Aus diesem Grund gibt es heute einen Rückblick auf DDC in Deutschland in 2018!

Overall-Szene beginnt

Das ist nicht unmittelbar DDC, aber natürlich hat es viel mit uns zu tun: es gab in Köln das Kompakt-Overall, und es könnte gut sein, dass Overall in Deutschland so langsam wieder Fuß fasst! Da DDC eine von den 7 Disziplinen beim Overall ist, glaube ich fest daran, dass das für Zulauf und Bedeutung unseres Sports sorgen könnte. Im Auge behalten!

Mehr Turniere

In diesem Jahr gab es ganze 4 überregionale Events, wo DDC gespielt wurde: das FrühBisc in Köln, das schon erwähnte Kompakt-Overall in Köln, das Bielefelder Discival in Berlin und den DDC-Nachmittag in Berlin, der erst ein Turnier sein sollte aber dann doch als freundschaftliches Get-Together stattfand.

In 2017 gab es nur das Discival! Insofern war es ein unfassbar erfolgreiches Jahr für DDC in Deutschland, und die Pläne für 2019 sehen auch schon rosig aus (dazu demnächst mehr in einem eigenen Artikel).

Berlin und Münster sind am Start

Sehr schön finde ich, dass in Berlin jetzt wieder regelmäßig gespielt wird – auch Turniere könnten dort bald wieder regelmäßig stattfinden, was auch für internationale Competition (wegen der guten Erreichbarkeit) wunderbar wäre!

In Münster entsteht beim Team Münster Nullacht eine eigene DDC-Sparte mit vielen jungen Spieler*innen und einer Menge Bock auf den Sport. Hier darf man gespannt sein, was in den nächsten Jahren passiert, ich prophezeie ein bisschen, dass wir bald hochrangigen Nachwuchs bei den Turnieren haben werden.

Weltrangliste

In diesem Jahr sind rund 20 Menschen neu auf die DDC-Weltrangliste gekommen, sodass immerhin 51 Leute aus Deutschland unter den Top 500 sind, also gut 10%. Das ist in sich erstmal nicht so wichtig, aber ich glaube über die nächsten Jahre wird das ein interessanter Marker des Erfolgs.

Wermut

Aber es ist natürlich nicht alles Gold: in Köln ist die Szene direkt nach dem FrühBisc wieder eingeschlafen, weil zwei wichtige Motoren in Köln aus persönlichen Gründen ihr Engagement aufgeben mussten. Bei den Events anderswo in Deutschland waren die Kölner nicht zu finden, leider. Vielleicht übernimmt ja jemand in 2019 das FrühBisc, das wäre schön!

Außerdem bin ich ein bisschen unglücklich darüber, dass ich von manchen Orten weiß, dass es da Einzelpersonen gibt, die aber keinen Pod finden. Oldenburg, Stuttgart, auch Bremen… Wenn sich an all diesen Orten 4 Leute finden würden, wäre die Szene deutlich weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.