16 Jun

Okay, du spielst also Back

Dieser Artikel gehört zusammen mit dem Artikel „Okay, du spielst also Front„.

Du spielst Back. Du kannst tippen. Du hast ein gutes Verständnis der Flugbahn der Scheiben und stehst verlässlich dort, wo die Scheibe hinkommt – und zwar so, dass dein Gesicht weiterhin zum anderen Court zeigt: So kannst du auch im Blick behalten, was die andere Scheibe macht. Du zählst gleichmäßig und passend „3-2-1-Catch“, wenn du deine Scheibe fängst, denn du kannst von hinten alles sehen, Front aber nicht.

Immer wenn ihr mit zwei Scheiben angegriffen werdet, bist du für die erste Scheibe zuständig. Es ist an dir, die Spielsituation zu beurteilen und euer Timing vorzugeben.

Du machst den Call „Melken!„, wenn du deine erste Scheibe fangen und werfen willst, bevor Front ihre Scheibe fängt. (Randnotiz: das passiert seltener, je besser die Angriffe werden und ist auf hohem Niveau der seltenste Call).

Du rufst „Tippe!„, wenn die Scheiben fast gleichzeitig ankommen, tippst deine Scheibe hoch, Front fängt ihre und wirft, und erst dann fängst du wieder.

Du rufst „Go!„, wenn Front ihre Scheibe zuerst bekommt. Sie soll entweder fangen und werfen oder muss auch tippen.

Wenn du denkst, dass ausnahmsweise Front die erste Scheibe nehmen sollte (zB weil sie passend steht oder ihr es sonst nicht schafft, oder auch weil durch eure Position das Timing der Catches besser ist), kannst du „Switch“ rufen, und dann wird Front die erste Scheibe nehmen.

Front wird zügig arbeiten – um sie zu stoppen, rufst du „Hold“. Das ist wichtig, wenn deine Scheibe ins Aus gegangen ist oder du sie fallengelassen hast.

Jan 16.06.2021