05 Jun

Tipps von Scott Zimmermann

Scott Zimmermann ist Ausnahme-Frisbeesportler in den 80ern gewesen (worüber er letztens auch ein Buch geschrieben hat, nachzulesen beim Frisbeesportverband), der hat 8 Overall-Titel nacheinander und den Discgolf-WM-Sieg 1982 geholt. Der Mann weiß also ein oder zwei Dinge über Frisbees.

Nun hat er ein Video hochgeladen mit Tipps für DDC-Anfänger, was sehr interessant ist. Vorbemerkung: Wenn jemand so viel über einen Sport weiß und so viel darüber nachgedacht hat, sind auch die Tipps für Anfänger mit zieeemlich viel Hintergrundwissen angereichert, ich bin unsicher, ob das für totale Anfänger nicht völlig überfordernd ist. Hier das Video:

Für mich waren viele Sachen in dieser Klarheit super hilfreich zu hören. Hier ein paar Beispiele:

  • Der Ablauf ist immer gleich: Nach dem Anwurf muss ein Team auflösen. Dies nennt man dann den “initiation throw”, eigentlich der erste nennenswerte Wurf. Danach kommt der erste Angriff. Fast wie ein Tanz!
  • Niemals gerade Würfe machen, die segeln hinten raus. Lernt die Hyzer-Kurve!
  • Beim Anwurf stehen beide Spieler vorne an der Grundlinie. Danach geht die Person, die angeworfen hat, IMMER zur Mitte der Grundlinie, und die andere Person geht zur Scheibe.
  • Back-Player nimmt IMMER die Lead-Scheibe
  • Front-Player geht IMMER zur Grundlinie nach einem Angriff (also immer wenn man keine Scheiben hat wieder in die optimale Position!)
  • Die Calls die Scott verwendet sind:
    I’ll throw” (unser “Melken” bzw. “Ich”)
    Tipping” (und zwar wenn die Burn-Scheibe schon über die Hälfte der Strecke geschafft hat – gute Faustregel!)
    You tip” (wenn die Front-Spielerin eine tipp-bare Scheibe kriegt)
    Go” (wenn der Front-Spieler seine Scheibe flott loswerden soll)
    Hold!” (wenn eine Aus geht und der andere Spieler nicht mehr werfen soll)

Am Ende des Videos schlägt Scott noch Übungen vor, wenn man nicht 4 Leute zusammen kriegt:

1 Person:

  • Würfe üben, möglichst zielgenaue Hyzer-Leadwürfe (also Bögen) und Burnshots (also Overhead-Würfe)

2 Personen:

  • Burns werfen und fangen üben
  • Tippen üben für Front (schnelle Scheiben) und Back (Bögen)
  • Schöne Bögen üben (am besten mit 2 Scheiben)

3 Personen:

  • Escapes üben

Insgesamt ein schönes Video, auch wenn es ganz schön tief einsteigt und man sich tüchtig konzentrieren muss. Ist was zum Schauen, probieren, und dann nochmal angucken, denke ich!

Jan 05.06.2020