26 Aug

Discival 2018 – Nachbericht

Das 6. Bielefelder Discival des TuS Ost Bielefeld ist vergangenes Wochenende gelaufen, und wie jedes Jahr war es wunderbar! Nach dem FrühBisc in Köln als Auftaktturnier, dem DDC beim Overall (ebenfalls in Köln) und dem DDC-Abend in Berlin war es das vierte Event dieses Jahr! Mit 17 teilnehmenden Menschen war es auch eins der größeren Discivals!

Hier als erstes einige Bilder von Alexander Knoch, der freundlicherweise für uns photographiert und die sagenumwobene Stimmung in der Radrennbahn eingefangen hat.

Wie schon letztes Jahr gab es auch diesmal zunächst ein Quing of the Court, bei dem man in wechselnden Teams gegen wechselnde Gegnerteams antritt, ein Zusatzevent (dieses Jahr Accuracy) und das reguläre Teamturnier mit festen Teams.

Hier die kompletten Ergebnisse:

Quing of the Court

Wir haben das Event dieses Jahr zunächst in 3 Runden als Einzelevent gespielt und aus der sich ergebenden Platzierung wurden Teams für eine Finalrunde gebildet – insofern hat man sich durch sein Abschneiden in den ersten 3 Runden ins bestmögliche Team gespielt. Am Ende ist Greg “Catch” Marter (Berlin) erfolgreich King of the Court geworden, gefolgt von seinem Berliner Kollegen Utz Spaeth und dem Bielefelder Malte Berghäll!

Accuracy

Beim Accuracy am Sonntag morgen wurde auf 2 Ziele geworfen. Die Ergebnisse sind:

1. Greg Marter (Berlin), 15 Treffer
2. Jan Müller (TuS Ost Bielefeld), 13 Treffer
3. Utz Spaeth (Berlin), Didi Küker (Oldenburg), Lukas Meyer (Nullacht Münster), 10 Treffer
6. Malte Berghäll (TuS Ost Bielefeld), Hanno Georgi (Nullacht Münster), 9 Treffer
8. Mark Püttmann (TuS Ost Bielefeld), 8 Treffer
9. Florian Maier (Wolfenbüttel), Nils Drescher (TuS Ost Bielefeld), 7 Treffer
11.  Lars Senska (TuS Ost Bielefeld), 6 Treffer
12. Martin Höser (Stuttgart), Klaus Sumowski (Nullacht Münster), 4 Treffer
14. Jana Gehlken (Heilbronn), Martje Sumowski (Nullacht Münster), 2 Treffer
16. Heiko Surmann (TuS Ost Bielefeld), 1 Treffer

Teamturnier

Gewinner des Discival 2018

Malte und Mark, die verdienten Gewinner

Das Teamturnier hatte eine Gruppenphase, in der jedes Team einmal gegen jedes andere spielte (Spiele bis 15 Punkte). Anschließend durfte das erstplatzierte Team (Malte Berghäll und Mark Püttmann vom TuS Ost Bielefeld) aus den 3 Teams darunter seinen Gegner fürs Halbfinale wählen. Das Spiel gegen die Kollegen aus Bielefeld (Heiko Surmann und Lars Senska) gewannen die beiden souverän mit 2:0 Gewinnsätzen, und ebenso souverän schlugen sie mit 3:0 Gewinnsätzen das weitere Team aus Bielefeld (Nils Drescher und Jan Müller), die sich im Halbfinale 2:0 gegen Berlin durchsetzen konnten. Das Spiel um Platz 3 konnten Greg Marter und Utz Spaeth aus Berlin für sich entscheiden.

Hier die Platzierung (die auch für die Weltrangliste in die Wertung einfließt):

  1. Malte Berghäll & Mark Püttmann (TuS Ost Bielefeld)
    mit Didi Küker (Oldenburg) als Einwechselspieler
  2. Jan Müller & Nils Drescher (TuS Ost Bielefeld)
  3. Greg Marter & Utz Spaeth (Berlin)
  4. Heiko Surmann & Lars Senska (TuS Ost Bielefeld)
  5. Florian Maier & Klaus-Dieter Nijakowski (Wolfenbüttel/ Heilbronn)
  6. Klaus Sumowski & Hanno Georgi (Nullacht Münster)
  7. Martje Sumowski & Lukas Meyer (Nullacht Münster)
  8. Martin Höser & Jana Gehlken (Stuttgart/ Heilbronn)

Besonders festzuhalten ist dieses Jahr, dass aus Münster 3 Spieler*innen unter 18 da waren, was natürlich toll ist. Vielen Dank an Martje, Hanno und Lukas! Außerdem danke an alle, die zum Zuschauen dabei waren und an die Photograph*innen Alex, Amrei und Beate!

Der Termin für’s Discival 2019 ist vorraussichtlich der 31.08.+01.09.19. Man sieht sich!

Dieses Jahr auf4 Feldern!

Ein Gedanke zu „Discival 2018 – Nachbericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.